Premium EU-Verteidigungsfonds Juncker geht in die Offensive

Der Präsident der EU-Kommission will die Wehrhaftigkeit der EU erhöhen. Schon 2019 und 2020, also noch in der laufenden Haushaltsperiode, wird die Brüsseler Behörde für den neuen Verteidigungsfonds umfangreiche Mittel zur Verfügung stellen.
Update: 06.06.2017 - 12:00 Uhr
Die EU will künftig kräftig aufrüsten. Quelle: Reuters
Deutscher Panzer Leopard II

Die EU will künftig kräftig aufrüsten.

(Foto: Reuters)

BrüsselDie EU-Kommission will die europäische Zusammenarbeit in der Verteidigung zügig vorantreiben. Dafür ist die Brüsseler Behörde bereit, kurzfristig umfangreiche Gelder aus dem EU-Budget für einen neuen Verteidigungsfonds bereitzustellen, um die Mitgliedstaaten zur gemeinsamen Entwicklung und Beschaffung von Rüstungsgütern zu animieren. Schon 2019 und 2020, also noch in der laufenden Haushaltsperiode, stehen dafür insgesamt 500 Millionen Euro aus dem Budget bereit, wie das Handelsblatt erfuhr. Ab 2021 soll die Summe dann auf rund eine Milliarde Euro pro Jahr aufgestockt werden.

 

Mehr zu: EU-Verteidigungsfonds - Juncker geht in die Offensive

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%