Euro-Krise
Geheimdienstchef soll Rumäniens Regierung übernehmen

Der designiert rumänische Ministerpräsident Mihai Razvan Ungureanu will innerhalb von zehn Tagen ein neues Kabinett bilden und hat Gespräche mit den Regierungsparteien aufgenommen. Mehrere Minister sollen im Amt bleiben.

BukarestDer designierte neue rumänische Ministerpräsident Mihai Razvan Ungureanu hat am Dienstag Gespräche für eine Kabinettsumbildung aufgenommen. Der bisherige Geheimdienstchef will mit den Regierungsparteien innerhalb von zehn Tagen ein neues Kabinett bilden, nachdem der bisherige Ministerpräsident Emil Boc am Montag seinen Rücktritt erklärte. Ungureanu wurde von Staatspräsident Traian Basescu mit der Regierungsbildung beauftragt.

Mehrere Minister von Schlüsselressorts sollen offenbar im Amt bleiben, darunter Außenminister Cristian Diaconescu, Europaminister Leonard Orban und Bildungsminister Daniel Funeriu. In den Ministerien für Finanzen, Inneres und Wirtschaft wurden hingegen Umbesetzungen erwartet. An der Regierungskoalition sind die Liberaldemokraten, die Partei der Ungarischen Minderheit und die Nationale Union...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%