Europäische Energieunion: Gemeinsam unabhängig werden

Europäische Energieunion
Gemeinsam unabhängig werden

PremiumDie EU will die Energieversorgung sicherer und nachhaltiger machen. Doch die Details der „Energieunion“ sind vor dem Gipfel umstritten. Einige Staaten setzen weiter auf Atomstrom.

BrüsselDie Lösung liegt im Schulterschluss, das Ziel heißt Einigkeit: Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union werden an diesem Donnerstag in Brüssel über die Vorschläge der EU-Kommission zur Schaffung einer „Energieunion“ beraten. Die von der Behörde vorgestellte Initiative soll eine „sichere, nachhaltige, wettbewerbsfähige und erschwingliche Energie“ für Bürger und Unternehmen sicherstellen.

Dabei ist der kleinste gemeinsame Nenner zwischen den 28 EU-Staaten unstrittig: Europa will sich aus der Energieabhängigkeit von Russland lösen. Über Details aber wird gestritten. Während vor allem die osteuropäischen Staaten den Schwerpunkt auf Versorgungssicherheit – und damit auch auf Kohle und Kernkraft – legen wollen, mahnen Deutschland,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%