TV-Duell
Schulz und Juncker gegen Türkei-Beitritt zur EU

Ein letztes Mal treffen die Favoriten für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten vor der Europawahl im TV aufeinander. In vielem sind sie sich einig - so auch beim EU-Beitritt der Türkei und dem Freihandelsabkommen.

HamburgWenige Tage vor der Europawahl haben sich die Spitzenkandidaten der Konservativen und der Sozialdemokraten, Jean-Claude Juncker und Martin Schulz (SPD), zu ihrem letzten großen Fernsehduell getroffen - und dabei in den meisten Fragen ähnliche Positionen bezogen. So betonten beide Politiker am Dienstagabend in der ARD-Sendung "Wahlarena", das geplante Freihandelsabkommen der EU mit den USA dürfe nicht zu einer Verwässerung europäischer Standards etwa beim Verbraucher- oder Datenschutz führen.

Die "europäischen Werte" müssten eingehalten werden, forderte Juncker. Die EU dürfe bei diesen Verhandlungen nicht "die Hosen runterlassen", sagte der frühere Luxemburger Regierungschef. Schulz erinnerte daran, dass das angestrebte Freihandelsabkommen nicht ohne...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%