Eurozone
Inflation hat erneut zugenommen

In den vergangenen Monaten hatte die Inflation in der Eurozone abgenommen – nun sieht es nicht mehr so gut aus. Preissteigerungen sind wieder die Regel geworden.
  • 12

BrüsselDie Steigerung der Verbraucherpreise in der Eurozone hat im Juni erneut angezogen. Die Inflationsrate in der Währungsunion lag im vergangenen Monat bei 1,6 Prozent, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte. Im Mai hatte die Preissteigerung bei 1,4 Prozent gelegen, nachdem sie im April noch 1,2 Prozent betragen hatte.

In den vergangenen Monaten hatte sich die Inflation abgeschwächt. Aber auch nach dem erneuten Anstieg liegt der Wert noch immer unter der von der Europäischen Zentralbank (EZB) angestrebten Marke von 2,0 Prozent, bis zu der nach Ansicht der EZB die Preisstabilität gewährleistet ist.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Eurozone: Inflation hat erneut zugenommen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Thomas:
    Ironie ein: Das, was wir täglich brauchen, das ist unsere Inflationsgrundlage. Politik bleibt Lüge, und der politische Warenkorb ist ein Märchen.

  • Der T-EURO.

    De Eene sin broot, de Anner sin doot.

    Früher darbte jeder Staat für sich, jetzt stirbt Europa in stiller Eintracht an einer gemeinsamen Krankheit namens EURO.


  • - BVM Maizière CDU-Ost(aus der „protegierten Wende geheim-Loge“ [Merkel, 2xMaizière, 2xKauder, ...] DDR-regierung, Amtsmissbrauch zu Gunsten der Stasi-Seilschaften, Demonstriertes Unvermögen, ....)

    - BGM Rösler u. Bahr FDP mit dem Umbau des Bundesdeutschen Gesundheitswesen (in 100 Jahre Arbeitskampf erstritten) in 5 Jahren auf Ost Niveau – einem sich selbst Blockierenden Apparatschik der Überwachung & Kontrolle, Missbrauch mit den Beiträgen,
    mit Vergehen an den Schwächsten den Patienten)

    - BAM Westerwelle FDP der nach seinem Auftritt vor der UN New York in dem Er bekundet hatte, das sich Deutschland Neutral in der Auseinandersetzung mit Libyen erklärt (zu den Völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Libyen)
    und danach von BK Merkels "Freunden" zurechtgestutzt wurde (auf die Größe bekennender Schwuler, mit quietsche Gelben Omnibus für die Spaßgesellschaft, in den Wahlkampf Gezogener)
    Sein tatsächlicher Charakter - ohne Job Niemand!
    Ein Mann ob Schwul oder nicht, hätte den Job hingeschmissen, Mr.!
    Ch.Lindner FDP ist ein Mann mit Charakter,
    ist nach Röslers FDP Mitgliederbetrug Nov. 2011 zum Mitgliederentscheid "Rettungsschirme" aus der Politik ausgeschieden.

    - . . . . . . .

    *Stalinismus ist Schlägermentalität !!*
    sich an den Schwächsten ( Psychisch Kranken, Arbeitslose, Patienten, Bürger, Kunde) zu vergehen!
    Sie werden Niemals erleben, das sich ein Schlägertyp an jemand wenden würde(Banker, Anwälte, finanzielle Elite) der ihm gewachsen wäre!
    Würde Er nämlich seinen Ruf verlieren,
    Erpressung – Einschüchterung – Nötigung !

    So ein System lebt einzig von den Leuten/Bürgern, die das auch mit sich machen lassen!!

    **sich an die Kaffeekasse klammern!**

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%