EZB-Banker zum Anleihekaufprogramm
„Es muss groß sein“

Damit das Staatsanleihekaufprogramm der EZB wirkt, muss es groß sein, behauptet Benoit Coure. Das EZB-Direktoriumsmitglied machte in seinem Interview auch einen Schlenker zur kritischen Haltung der Deutschen.

Paris/FrankfurtEin Programm zum Aufkauf von Staatsanleihen muss nach Einschätzung von EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeure groß genug sein, um seine Wirkung zu entfalten. „Lassen Sie mich das extrem einfach formulieren: damit es wirkungsvoll ist, muss es groß sein“, sagte Coeure in einem Interview mit der „Irish Times“, das am Freitag auf der Webseite der Europäischen Zentralbank (EZB) veröffentlich wurde. Zur kritischen Haltung der Deutschen Bundesbank zu einem solchen Programm erklärte der Notenbanker, deren Befürchtungen seien legitim und man müsse sich mit ihnen beschäftigen.

Investoren an den Märkten rechnen inzwischen fest damit, dass die europäischen Währungshüter am Donnerstag kommender Woche auf ihrer...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%