Feier zu Landung der Amerikaner in Normandie
Briten und Franzosen begrüßen Schröders Teilnahme am D-Day

Im Ausland stößt die Teilnahme von Bundeskanzler Schröder an den D-Day-Feierlichkeiten auf viel Zustimmung. Sowohl der britische Außenminister als auch die Mehrheit der Normannen begrüßen sie.

HB BERLIN. Der britische Außenminister Jack Straw hat die Teilnahme von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) an den Feierlichkeiten zum 60. Jahrestages des D-Day als «Symbol für den weiten Weg, den Europa zurückgelegt hat», begrüßt. «Jetzt haben wir den Krieg auf unserem Kontinent endgültig hinter uns gelassen», schrieb Straw in einem Beitrag für die «Berliner Zeitung».

Schröder selbst schrieb in der «Bild»-Zeitung, der Sieg der Alliierten sei «kein Sieg über Deutschland, sondern ein Sieg für Deutschland gewesen». Schröder erklärte, die Deutschen könnten dieses Datums «erhobenen Hauptes gedenken». Niemand verlange von der Bundesrepublik, dass sie sich schuldig fühle für die Verbrechen eines...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%