Folter in Irak
Misshandlungen waren Teil der Ausbildung

Die bei der Misshandlung von irakischen Gefangenen angewandten Methoden sind offenbar Teil der Ausbildung der Besatzungssoldaten gewesen. US-Präsident Bush versprach erneut eine vollständige Aufklärung aller Fälle.

Amerikanische und britische Soldaten werden nach einem bericht des «Guardian» während ihrer Ausbildung einem Abhärtungsprogramm unterzogen, das sie nun an irakischen Gefangenen ausprobierten. Zu den Praktiken gehöre es, Soldaten lange Zeit nackt zu lassen, ihnen Wasser und Nahrung zu entziehen oder sie frieren zu lassen. Auch das Überstülpen von Hüten und systematischer Schlafentzug seien Teil des Programms.

Zudem würden die Soldaten selbst sexuelle gedemütigt, damit sie im Falle einer Gefangennahme standhaft blieben. Die Zeitung beruft sich auf die Aussagen eines früheren Offiziers. Das britische Verteidigungsministerium nahm dazu zunächst keine Stellung.

US-Präsident George W. Bush versprach am Samstag in seiner wöchentlichen Radioansprache erneut die volle Aufklärung aller Fälle.

Der Skandal um die Misshandlung irakischer Gefangener durch Besatzungssoldaten war durch einen anonymen Brief ausgelöst worden, den ein in Irak stationierter Soldat schon vor Monaten unter der Tür seines Vorgesetzten hindurchschob.

Der Soldat Joseph Darby wies darin auf die Vorfälle in dem Bagdader Gefängnis Abu Ghraib hin. Darby hatte die nun bekannt gewordenen Bilder auf einer CD-Rom gesehen, die unter den Soldaten kursierte. Er sagte später unter Eid gegen seien Kameraden aus.

General Geoffrey Miller betonte am Samstag in Bagdad, das Gefängnis Abu Ghraib werde nicht aufgelöst. Man werde aber die Zahl der dort einsitzenden Gefangenen verkleinern. Er versicherte bei seiner Ehre, dass es zu keinen weiteren Erniedrigungen kommen werde. Miller verteidigte jedoch seine Anordnung vom vergangenen September, die Militärpolizei in die Verhöre einzubeziehen. Ein Bericht der Streitkräfte war zu dem Ergebnis gekommen, dass dies möglicherweise zu den Misshandlungen geführt habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%