François Fillon
„Justiz wird meine Unschuld feststellen“

Nach der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens zeigt sich der französische Präsidentschaftskandidat der Konservativen, François Fillon, überzeugt, dass die Justiz seine Unschuld feststellen wird.
  • 0

ParisNach der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen den französischen Präsidentschaftskandidaten François Fillon hat der Konservative erneut seine Unschuld beteuert. „Ich bin überzeugt, dass die Justiz diese Unschuld feststellen wird, auch wenn das Zeit braucht“, sagte Fillon am Mittwoch dem Sender „Radio Classique“. Fillon steht wegen des Verdachts einer Scheinbeschäftigung seiner Frau als parlamentarische Mitarbeiterin seit Wochen unter Druck.

Am Dienstag hatte die Justiz ein förmliches Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet, sie prüft den Verdacht einer Hinterziehung von Staatsgeldern. Fillon beteuerte erneut, dass seine Frau jahrelang mit ihm gearbeitet habe, „wie es der Fall von Hunderten Abgeordneten ist, in der Vergangenheit und aktuell“.

Der 63-Jährige verteidigte seine Entscheidung, trotz des Verfahrens Kandidat zu bleiben. „Es gibt eine Instrumentalisierung der Affären gegen mich, mit einem Ziel: mich daran zu hindern, Kandidat für die Präsidentenwahl zu sein“, sagte er.

Frankreich wählt seinen neuen Staatschef in zwei Wahlgängen am 23. April und am 7. Mai. Fillon war nach Bekanntwerden der Vorwürfe in den Umfragen abgerutscht und liegt derzeit auf dem dritten Platz hinter der Rechtspopulistin Marine Le Pen und dem sozialliberalen Bewerber Emmanuel Macron, der nun als Favorit für den Sieg bei der Stichwahl gilt.

Kommentare zu " François Fillon: „Justiz wird meine Unschuld feststellen“ "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%