Frank-Walter Steinmeier : „Scharfe Worte verhindern das Sterben nicht“

Frank-Walter Steinmeier
„Scharfe Worte verhindern das Sterben nicht“

PremiumBundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier plädiert im Handelsblatt-Interview für eine verbale Abrüstung im Konflikt mit Russland. Gleichzeitig fordert er Moskau auf, die Ukraine auch wirtschaftlich zu stabilisieren.

BerlinFrank-Walter Steinmeier nimmt sich Zeit - viel Zeit. Manchmal vergeht fast eine Minute, bis er auf eine Frage antwortet. Als spüre man die Last der Verantwortung beim Formulieren. Der Außenminister hat gelernt, seine Worte sorgfältig zu wählen. Auch, weil auf Deutschlands Worte in der Welt mehr denn je geachtet wird.

Herr Steinmeier, Sie arbeiten ganz im Zeichen von Willy Brandt. Hinter Ihrem Schreibtisch hängt ein Porträt des Altkanzlers, daneben steht eine Skulptur, die ihn zeigt. Was bedeutet Ihnen heute Brandts Politik des „Wandels durch Annäherung“, mit der er seine Ostpolitik im Kalten Krieg begründete?
Richtig bleibt, dass wir durch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%