Front gegen Brown
Labour steht Schlacht um Parteispitze bevor

Nach der Ankündigung seines Rücktritts innerhalb der nächsten zwölf Monate steht der Labourpartei des scheidenden britischen Premierminsters Tony Blair ein harter Kampf um die zukünftige Parteiführung bevor. Als aussichtsreichster Kandidat galt bisher Blairs Finanzminister Gordon Brown. Doch einigen Kabinettsmitgliedern ist Brown ein Dorn im Auge.

LONDON. Loyale Kabinettsmitglieder des angezählten britischen Premierminister Tony Blair haben am Wochenende die Suche nach dem geeignetsten „Stoppt-Brown“-Kandidaten begonnen. Bis zu zehn Kabinettsmitglieder unterstützen eine solche Kandidatur, schrieb der „Observer“. Sie wollten die Wahl des neuen Labourführers zu einem „Referendum über Browns persönliche Integrität“ machen. Mit scharfen Attacken auf Browns „Dummheit“ und „Führungsunfähigkeit“ hatte der von Blair entlassene Innenminister Charles Clarke am Freitag die Jagd auf Brown eröffnet.

Blair hatte letzte Woche nach massiver Kritik aus seiner eigenen Partei die Niederlegung seiner Ämter innerhalb der nächsten zwölf Monaten angekündigt. Am Wochenende mahnte er seine Partei zu Geschlossenheit. Die Regierungspartei riskiere...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%