Fünftägige Trauerfeierlichkeiten
Vereinigte Staaten nehmen Abschied von Ronald Reagan

In den USA haben fünftägige Trauerfeierlichkeiten um den ehemaligen Präsidenten Ronald Reagan begonnen. Sein Leichnam wird zunächst in der Reagan-Präsidentenbibliothek in Simi Valley aufgebahrt. Höhepunkt soll ein Staatsakt am Freitag in Washington sein.

HB WASHINGTON/LOS ANGELES. In der Reagan-Präsidentenbibliothek im kalifornischen Simi Valley kann die Öffentlichkeit bis Dienstagabend Abschied von dem ehemaligen Präsidenten nehmen. Am Mittwoch wird der Sarg mit den sterblichen Überresten nach Washington geflogen und in einem weißen Pferdewagen zum Kapitol - dem Kongressgebäude - gezogen. Der Leichenzug werde Ähnlichkeiten mit dem des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy von 1963 haben, sagte eine Sprecherin der Familie.

Am Freitagvormittag wird der Sarg in einer feierlichen Prozession durch das Herz der Bundeshauptstadt zur Nationalen Kathedrale gebracht. Dort werden zum Staatsakt zahlreiche ausländische Staats- und Regierungschefs erwartet. Noch am selben Tag soll Reagan im engen Kreis von Angehörigen und Freunden in auf dem Gelände der Bibliothek in Simi Valley bei Los Angeles (Kalifornien) beigesetzt werden.

Am Freitag bleiben die Einrichtungen der amerikanischen Bundesregierung zu Ehren des verstorbenen ehemaligen Präsidenten geschlossen. Amtsinhaber George W. Bush wies dies am Sonntag als Zeichen des Respekts für seinen Parteifreund Reagan an.

Der Präsident des Repräsentantenhauses, der Republikaner Dennis Hastert, kündigte an, auch die Bevölkerung werde Gelegenheit erhalten, sich im Kapitol von Reagan zu verabschieden. „Ich glaube, dass jeder Amerikaner dort sein möchte“, sagte er dem Sender CNN. Zuletzt hatte Präsident Lyndon Johnson 1973 ein Staatsbegräbnis erhalten.

Reagan war am Samstag im Alter von 93 Jahren an einer Lungenentzündung als Folge seiner langjährigen Alzheimer-Erkrankung gestorben. Inzwischen trafen Beileidsbekundungen aus aller Welt ein. Die Witwe Nancy Reagan sei gerührt über die Anteilnahme, sagte die Sprecherin. In die tiefe Trauer der Familie mische sich Erleichterung darüber, dass Reagans Leiden vorbei sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%