Premium G20-Treffen Geschacher um den Freihandel

Beim G20-Treffen will sich US-Finanzminister Mnuchin als Einziger nicht gegen Protektionismus aussprechen. Die USA kündigen damit einen Konsens auf. Die Anatomie einer Eskalation.
Beim Treffen in Deutschland will sich US-Finanzminister Mnuchin als Einziger nicht gegen Protektionismus aussprechen. Quelle: imago/Xinhua
G20-Gipfel Baden-Baden

Beim Treffen in Deutschland will sich US-Finanzminister Mnuchin als Einziger nicht gegen Protektionismus aussprechen.

(Foto: imago/Xinhua)

Baden-BadenChristine Lagarde hat auf internationalen Gipfeln schon so manchen Streit entschärft. Auch beim Treffen der wichtigsten Wirtschaftsmächte (G20) in Baden-Baden gab sich die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) alle Mühe. Gastgeber Wolfgang Schäuble bekam von ihr Schokolade zugesteckt, ein wenig Nervennahrung angesichts der zähen Verhandlungen. Bei den Beratungen im abgeschirmten Kurhaus richtete Lagarde dann einen Appell an alle G20-Finanzminister und Notenbankchefs: Die Weltwirtschaft sei wie die schönen Frühlingsblumen draußen, sagte sie. Man müsse pfleglich mit ihr umgehen, damit man sich im Sommer noch daran erfreuen könne.

 

Mehr zu: G20-Treffen - Geschacher um den Freihandel

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%