Gasabkommen
Pakistan und Indien planen Iran-Pakt

Pakistan und Indien verärgern ihren politischen Partner USA: Islamabad und Teheran wollen am Freitag ein umfangreiches Gasabkommen schließen. Die neue Gaspipiline, die gegen den Willen des Bündnispartners USA durchgesetzt wird, soll den Persern neue Absatzmärkte eröffnen – ausgerechnet bei engen amerikanischen Partnern.

ISLAMABAD. Die nach den Anfangsbuchstaben der beteiligten Länder Iran, Pakistan und Indien benannte IPI-Erdgasleitung bringt vor allem das Mullahregime aus der Isolation: Iran, geostrategisch günstig gelegen zwischen den gewaltigen Lagerstätten am Persischen Golf und am Kaspischen Meer, bekommt mit der Südost-Route eine neue Option. Denn bisher bevorzugte Lieferwege westwärts – wie die unter Führung von Österreichs Energiekonzern OMV geplante Nabucco-Pipeline – sind weiter politisch blockiert.

Pakistans Präsident Pervez Musharraf will aber nach Angaben aus diplomatischen Kreisen in Islamabad mit der Unterzeichnung des seit mehreren Jahren verhandelten IPI-Projekts auch zwei politische Probleme lösen: Einerseits braucht Pakistans stark wachsende Wirtschaft dringend eine...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%