Gates-Stiftung warnt
Kürzungen könnten zu fünf Millionen Toten führen

PremiumDonald Trump will die Entwicklungshilfe der USA drastisch zusammenstreichen. Kritik kommt von Microsoft-Gründer Bill Gates. Sein Stiftung warnt vor katastrophalen Auswirkungen von Kürzungen in diesem Bereich.

New YorkDer Haushaltsplan von Donald Trump lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: Um fast ein Drittel will der US-Präsident das Budget für Entwicklungshilfe und Außenbeziehungen kürzen. Stimmt der Kongress zu, würden 19 Milliarden Dollar eingespart – unter anderem für die Bekämpfung von Tuberkulose, Malaria oder Aids.

Das alarmiert natürlich all jene, die sich um die Weltgesundheit vor allem in ärmeren Ländern sorgen – etwa die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung. In einer groß angelegten Kampagne, Stichwort „Goalkeeper“, warnt die Stiftung eindringlich vor den Kürzungen. Im Rahmen der Uno-Hauptversammlung in New York in der kommenden Woche veranstaltet sie zudem eine Konferenz und ein...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%