Gaza
Tote und Verletzte bei neuer Gewalt zwischen Hamas und Fatah

Zunehmende Spannungen zwischen den rivalisierenden Palästinenser-Gruppen Hamas und Fatah haben am Wochenende erneut zu zahlreichen Gefechten im Gaza-Streifen geführt. Dabei kamen nach Hamas-Angaben neun Menschen ums Leben, 95 wurden verletzt.

HB GAZA. Von 180 Fatah-Kämpfern, die anschließend nach Israel geflohen waren, wurden am Sonntag 30 wieder zurück in den Gaza-Streifen geschickt und umgehend festgenommen. Bei Kämpfen am Samstag seien drei Hamas-Polizisten und sechs Fatah-Kämpfer getötet worden, hieß es.

Die Hamas hatte das Stadtviertel Schedschaia in Gaza-Stadt umzingelt, um Mitglieder eines mit der Fatah verbündeten Clans festzunehmen. Die Hamas wirft ihnen vor, hinter einem Bombenanschlag zu stecken, bei dem am vergangenen Freitag fünf Hamas-Kämpfer und ein Mädchen ums Leben gekommen waren.

Nach Angaben der Hamas ergaben sich Mitglieder des Clans nach den Gefechten. Innenminister Said Sejam erklärte, die Polizei habe Dutzende Kämpfer festgenommen. Clanführer Ahmed Helles und 179 seiner Gefolgsleute flohen nach Israel. Dort wurden einige von ihnen in Krankenhäuser gebracht. "Hamas hat unsere Familien überfallen, unserer Häuser abgebrannt und unseren Kindern Angst gemacht. Deshalb sind wir aus Gaza geflohen", sagte ein verwundeter Fatah-Kämpfer zu Reuters. Die amtliche palästinensische Nachrichtenagentur Wafa meldete, Präsident Mahmud Abbas habe Clanführer Helles telefonisch seine Solidarität übermittelt.

Am Sonntag schickte Israel 30 Fatah-Anhänger zurück in den Gaza-Streifen, wo sie sofort von Hamas-Anhängern festgenommen wurden. Alle verletzten Fatah-Anhänger dürften in Israel bleiben, der Rest werde zurückgeschickt, erklärte ein Sprecher des israelischen Verteidigungsministeriums. Er sagte, dies sei auf Bitte von Abbas geschehen, der sich selbst nicht äußerte. Einige Fatah-Anhänger kritisieren, dass der Helles-Clan nicht genug Widerstand geleistet habe, als die Hamas im Juli 2007 die Macht im Gaza-Streifen an sich riss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%