Gebäude im Gazastreifen von Hubschraubern aus beschossen
Vergeltungsschläge gegen Islamischen Dschihad

Die Kette von Gewalt und Gegengewalt im Gazastreifen hat sich am Samstagmorgen fortgesetzt. Israels Armee zerstörte zahlreiche Gebäude, in denen sie Mitglieder des Islamischen Dschihad vermutete.

HB BERLIN. Die israelischen Streitkräfte haben am Samstag Ziele im Gazastreifen angegriffen. Sie versuchten laut Angaben der Armee, Anführer der radikalpalästinensischen Organisation Islamischer Dschihad zu töten.

Zwei Bürogebäude sowie das Wohnhaus von Mohammed Scheich Chalil aus der Führungsspitze der militärischen Untergruppe der Bewegung wurden am Morgen von Helikoptern aus mit Raketen beschossen. Nach palästinensischen Angaben wurden dabei vier Menschen zum Teil schwer verletzt – unter ihnen jedoch kein Mitglied des Islamischen Dschihad.

Wie Augenzeugen berichteten, feuerte ein Hubschrauber vor Morgengrauen fünf Raketen auf ein Gebäude in Gaza-Stadt, in dem Büros des Sprechers des Islamischen Dschihad untergebracht sind. Mit den Attacken wollte die israelische Armee Vergeltung für einen Angriff des Islamischen Dschihad auf einen israelischen Panzer zu Beginn der Woche üben, bei dem sechs Soldaten getötet worden waren.

In der Folge war es zu den blutigsten Auseinandersetzungen im Gazastreifen in den vergangenen Monaten gekommen. 13 israelische Soldaten und 29 Palästinenser kamen ums Leben.

Am Samstagmorgen zogen sich israelische Soldaten aus dem Flüchtlingslager Rafah zurück. Die Truppen hatten dort am Freitag Dutzende Häuser durchsucht und 35 Gebäude abgerissen. Aus den Häusern waren nach israelischen Angaben Soldaten beschossen worden, die nach Leichenteilen getöteter Israelis suchten.

Anwohner Rafahs berichteten nach dem Rückzug der israelischen Armee, nicht nur Wohnhäuser, sondern auch zahlreiche Geschäfte, Straßen, Strom- und Wasserleitungen seien demoliert worden. «Die Zerstörung hier ist gewaltiger als nach einem Erdbeben», sagte Raslan Abu Taha, dessen Haus vollständig abegerissen wurde. «Nichts ist geblieben außer Trümmern, Tränen und Angst vor der Zukunft.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%