Geldwäsche-Bekämpfung
US-Banken dringen auf Lockerung ihrer Pflichten

Im Kampf gegen Geldwäsche und andere Delikte fordern US-Banken eine Lockerung ihrer Pflichten. Die Branchenvereinigung Clearing House will Insidern zufolge eine entsprechende Initiative vorstellen.

Washington/New YorkDie großen US-Banken dringen Reuters-Informationen zufolge auf eine Lockerung ihrer Pflichten im Kampf gegen Geldwäsche und andere Delikte. Die Branchenvereinigung Clearing House wolle dazu eine Initiative mit Änderungsvorschlägen vorstellen, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen zur Nachrichtenagentur Reuters. Ziel sei eine grundlegende Umgestaltung der Regeln, nach denen Finanzeinrichtungen mögliche kriminelle Vergehen untersuchen und den Behörden berichten. Der Katalog sollte womöglich noch am Donnerstag veröffentlicht werden. Zu Clearing House gehören wichtige Wall-Street-Häuser wie Goldman Sachs, JPMorgan Chase und die Bank of America.
Bislang müssen Banken bei verdächtigen Transaktionen jedes Mal einen Bericht (Suspicious Activity Report, SAR)...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%