Gemeinsame Interessen
NATO und Russland wollen Neuanfang

Ende der Eiszeit? Nach zehnmonatiger Funkstille haben die Außenminister der 28 Bündnisstaaten und deren russischer Kollege Sergej Lawrow erstmals wieder im NATO-Russland-Rat miteinander gesprochen - und festgestellt: Die beiderseitigen Interessen sind doch nicht so verschieden. Jetzt soll ein Neuanfang gewagt werden.

HB KORFU. Die NATO und Russland versuchen einen Neuanfang. Zehn Monate nach dem Beginn einer politischen Eiszeit haben die Außenminister der 28 Bündnisstaaten und deren russischer Kollege Sergej Lawrow am Samstag erstmals wieder im NATO-Russland-Rat miteinander gesprochen. "Wir haben festgestellt, dass wir gemeinsame Interessen haben", sagte NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer zu Beginn eines Treffens in Korfu (Griechenland). Der NATO-Russland - Rat solle künftig noch besser als zuvor funktionieren. Das Gremium werde "ein wichtiger Kanal für Dialog und Zusammenarbeit zwischen seinen Mitgliedern bleiben."

"Wir wollen die totale Zusammenarbeit wieder aufnehmen", sagte der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Dabei gehe es unter...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%