Geplanter Besuch im Nachbarland
Irak sucht wieder diplomatische Beziehungen zu Kuwait

Der irakische Ministerpräsident Ijad Allaui will sich bei einem Besuch in Kuwait für die Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zu dem 1990 von Saddam Hussein überfallenen Nachbarland einsetzen.

HB BEIRUT/BAGDAD. Bei dem geplanten Besuch in Kuwait am Ende der Woche werde dieses Thema angesprochen, sagte Allaui am Montag nach einem Treffen mit seinem libanesischen Kollegen in Beirut. Allaui reist derzeit durch die arabischen Nachbarländer, mit dem Ziel die Beziehungen wieder zu normalisieren. Bei den bisherigen Gesprächen in Jordanien, Syrien, Ägypten und im Libanon wurde unter anderem über die künftige Zusammenarbeit in Finanz- und Energiefragen und einen Wiederaufbau von Öl-Pipelines gesprochen.

Allaui wird am Samstag in Kuwait erwartet. „Wir sehen für die Zukunft keine Rückschläge oder Probleme zwischen dem Irak und Kuwait“, gab sich Allaui optimistisch. Kuwait verlangt noch immer Reparationszahlungen für die Invasion und Besetzung des Landes durch die Truppen des früheren Machthabers Saddam im Golfkrieg von 1990 bis 1991. Während des Krieges im vergangenen Jahr nutzen die US-Truppen und ihre Verbündeten das Land als Basisstation für ihre Angriffe auf den Irak.

Bei Attentaten in Bagdad, Mossul und Basra starben unterdessen nach offiziellen Angaben insgesamt acht Menschen, mindestens sieben weitere wurden verletzt. Angesichts der wachsenden Gewalt scheint fraglich, ob die Übergangsregierung die Sicherheit in dem Land gewährleisten kann. Ab Mitte der Woche sollte eine politische Konferenz mit rund 1000 Teilnehmern zur Wahl des irakischen Nationalrates stattfinden. Die Übergangsregierung hatte jüngst bekräftigt, diese trotz der Gewalt wie geplant abzuhalten. Am Montag wurde zudem die Entführung von zwei Jordaniern bekannt.

Seite 1:

Irak sucht wieder diplomatische Beziehungen zu Kuwait

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%