Geringer Sachschaden
Türkei: Bombenexplosionen vor Blair-Besuch

Wenige Stunden vor dem Türkei-Besuch des britischen Premiers Tony Blair sind in Ankara und Istanbul Sonntagnacht vor Filialen der britischen Bank HSBC drei kleine Bomben explodiert. Nach Angaben der Polizei gab es keine Verletzten. Es entstand geringer Sachschaden.

HB ISTANBUL. Über die Urheber der Anschläge machte die Polizei zunächst keine Angaben. Es wurde erwartet, dass Blair bei seinen Gesprächen mit Ministerpräsident Tayyip Erdogan und Präsident Ahmet Necdet Sezer über die Lage im Irak und die Beitrittsabsichten der Türkei zur Europäischen Union (EU) beraten würde.

Eine Bombe, die vermutlich unter einem Auto deponiert wurde, sei am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr MESZ explodiert und habe die Fenster einer Zweigstelle der Investmentbank in der türkischen Hauptstadt Ankara zerstört, teilte die Polizei mit. Eine weitere Explosion habe es vor einer anderen HSBC-Filiale in Ankara gegeben. Auch in Istanbul detonierten Sprengsätze vor HSBC-Gebäuden. Die Bank erklärte, ihre Geschäfte in der Türkei würden durch die Anschläge nicht beeinträchtigt. Der Devisenmarkt in London reagierte nervös. Das britische Pfund notierte auf einem Zwei-Monats-Tief zum Euro.

In Istanbul waren im November bei Bombenanschlägen auf britische und jüdische Ziele 61 Menschen getötet worden. Auch der britische Konsul Roger Short kam dabei ums Leben. Hinter den Anschlägen wird eine türkische Gruppe vermutet, die mit der El-Kaida-Organisation des Moslem-Extremisten Osama bin Laden in Verbindung steht.

Blair sollte am Montagnachmittag in der Türkei eintreffen. Der ursprünglich für zwei Tage geplante Besuch wurde auf sechs Stunden verkürzt. Es wurde erwartet, dass der Premierminister das Bemühen der Türkei um einen EU-Beitritt unterstützt. Auch die Irak-Politik dürfte Thema der Gespräche sein. Linke und rechte Organisationen haben zu Protestdemonstrationen gegen Blair aufgerufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%