Griechenland-Krise
„Die Drachme bedeutet den Abstieg in die Dritte Welt“

Premium„Wir haben gegen Demagogie und Populismus verloren“: Stavros Theodorakis greift die Tsipras-Regierung scharf an. Im Handelsblatt-Interview spricht der Oppositionspolitiker auch über das Versagen der politischen Klasse.

AthenEine ruhige Seitenstraße im Athener Wohnviertel Ampelokipi. Hier befinden sich die Büros der Partei To Potami, Der Fluss. Die Anfang 2014 gegründete Partei kam bei der Wahl Ende Januar auf sechs Prozent. Eine kleine Partei, die aber viel vorhat. Potami-Chef Stavros Theodorakis, 52, will die politische Kultur seines Landes revolutionieren. Hinter seinem Schreibtisch steht ein Regal mit vielen Büchern und persönlichen Andenken. An der einen Wand hängt ein großes Foto. Es zeigt Bäuerinnen bei der Heuernte. An der anderen Wand: zwei große Bildschirme – schließlich war der Mann lange beim Fernsehen. Theodorakis wirkt angespannt, besorgt. Nur selten huscht während...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%