Griechenland
Papademos will Lohnverzicht von Gewerkschaften

Die Troika wird am 15. Januar in Athen erwartet und Ministerpräsident Papademos will die nächste Kreditrate sichern. Die Gewerkschaften des Landes müssen Lohnkürzungen akzeptieren, sagte er.

AthenDer griechische Ministerpräsident Lucas Papademos hat vor einem unkontrollierten Staatsbankrott im März gewarnt, sollte sein Land keine Hilfe aus dem Ausland erhalten. Benötigt würden eine Einigung mit der Troika aus EU, dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie andere Gelder, sagte Papademos am Mittwoch bei Gesprächen mit Spitzen von Gewerkschaften und Arbeitgeber-Verbänden.

Zur Sicherung der nächsten Kredit-Tranche sollten die Gewerkschaften seines Landes weitere Lohnkürzungen akzeptieren, sagte er.

Ohne die Zustimmung der EU-Troika und des Internationalen Währungsfonds zur Auszahlung der nächsten Rate drohe Griechenland im März der Staatsbankrott, warnte Papademos am Mittwoch bei einem Treffen mit Arbeitnehmer-...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%