Großbritannien
Ökonomen rechnen mit Zinswende in 2016

Die Aussichten für Großbritanniens Wirtschaft sind glänzend. Die Leistung wächst, die Löhne steigen. Das könnte dazu führen, dass die Zeit der Niedrigzinsen bald vorbei ist. Marktexperten rechnen mit einer Wende in 2016.
  • 0

LondonAngesichts glänzender Wirtschaftsaussichten in Großbritannien rückt eine Zinserhöhung näher. Die Londoner Währungshüter hoben in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Inflationsbericht die Wachstumsprognose an. Sie erwarten nun für 2016, dass die Wirtschaftsleistung wie im laufenden Jahr um 2,9 Prozent zulegen wird. Zuvor hatte die Notenbank 2,6 Prozent veranschlagt.

Zugleich rechnet sie damit, dass die Löhne dieses Jahr mit 3,5 Prozent doppelt so stark anziehen werden wie 2014. An den Märkten wird nun binnen elf Monaten mit der Zinswende gerechnet. Die Bank of England (BoE) hält den Schlüsselzins seit mehr als fünf Jahren auf dem historisch niedrigen Niveau von 0,5 Prozent.

Sie erwartet, dass es noch rund zwei Jahre dauern wird, bis ihr Ziel einer Inflationsrate von zwei Prozent annähernd erreicht ist. Die BoE hat es daher mit der geldpolitischen Straffung nicht sehr eilig. Zugleich hält sich Notenbankchef Mark Carney sogar eine Hintertür für eine Zinssenkung offen: In einem Brief an Finanzminister George Osborne schloss er diese nicht aus, falls die Gefahr eines Preisverfalls auf breiter Front drohen sollte. Die Notenbank erwartet zwar, dass sich das Leben in Großbritannien wegen des Ölpreisverfalls kurzzeitig verbilligen wird. Doch sie befürchtet keine Abwärtsspirale aus Konsumzurückhaltung, fallenden Löhnen sowie nachlassenden Investitionen: „Das Vereinigte Königreich hat es nicht mit einer Deflation zu tun”, schrieb Carney an Osborne. Für das zweite Quartal erwartet er zum Vorjahr stagnierende Preise.

Die britische Währung verteuerte sich nach Veröffentlichung des Inflationsberichtes auf 1,5324 Dollar von zuvor 1,5228 Dollar. Im Gegenzug verbilligte sich der Euro auf 0,7395 Pfund von 0,7443 Pfund.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Großbritannien: Ökonomen rechnen mit Zinswende in 2016"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%