Grundsatzrede
Obama kritisiert soziale Ungleichheit

„Das ist schlechtes Wirtschaften“: US-Präsident Obama hat die wachsende Ungleichheit im Land kritisiert. Die Schuld sieht der Politiker bei den oppositionellen Republikanern – die blockierten wichtige Gesetze.

WashingtonUS-Präsident Barack Obama hat die soziale Ungleichheit in den USA angeprangert. Die Schuld an der Misere liege bei den Republikanern, durch deren Blockadepolitik wichtige Investitionen verhindert würden. „Diese wachsende Ungleichheit (...) ist nicht nur moralisch falsch, das ist schlechtes Wirtschaften“, sagte Obama am Mittwoch in einer wirtschaftspolitischen Grundsatzrede vor Studenten im Bundesstaat Illinois. Wenn die Menschen der Mittelschicht weniger Geld haben, bedeute dies auch weniger Konsum und weniger Umsatz für Unternehmer. Eine gesunde Mittelklasse sei unerlässlich für eine moderne Volkswirtschaft.

Zugleich richtete er scharfe Kritik an die oppositionellen Republikaner, die durch Blockadepolitik wichtige Investitionen verhinderten. „In den vergangenen sechs...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%