Hans Werner Sinn
"EZB lädt Schuldenstaaten zur Selbstbedienung ein"

Der Ökonomen-Streit geht in die nächste Runde: Für seine Kritik an der Kreditpolitik der EZB hat HANS WERNER SINN harten Widerspruch geerntet. In einem Gastbeitrag verteidigt er sich - und nennt seine Kritiker Demagogen.

Ein guter Demagoge kann ein Argument semantisch so verdrehen, bis er den Widerspruch provoziert. Ich kenne auch unter Journalisten demagogische Talente, die das bei meinen Aussagen zu den Target-Salden getan haben. Ich liebe den Widerspruch, muss aber darauf bestehen, dass meine Positionen richtig wiedergegeben werden.

Die Salden der GIPS-Länder (Griechenland, Irland, Portugal, Spanien) im EZB-Zahlungssystem Target messen das Zusatzgeld, das ihre Notenbanken über das Maß hinaus gedruckt haben, das für die eigene, innere Geldversorgung benötigt wurde: mehr als 340 Milliarden Euro. Das habe ich so in der "FAZ" vom 4. Mai erläutert. Das zusätzliche Geld wurde verwendet, um netto...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%