Premium High-Tech und Mittelalter Die analoge Welt ist in Estland passé

Ob Steuererklärung, Bankgeschäft oder Wahlen – Estland ist nahezu auf allen Gebieten Europas Pionier bei der Digitalisierung. Mit einer digitalen Staatsbürgerschaft versucht das Land nun sogar Ausländer anzulocken.
Während man in den meisten europäischen Ländern noch umständlich nach dem Parkgroschen suchen muss, kann man in Tallinn bereits mit dem Mobiltelefon per SMS ein elektronisches Ticket für das Auto kaufen. Quelle: dpa
Estlands Hauptstadt Tallinn

Während man in den meisten europäischen Ländern noch umständlich nach dem Parkgroschen suchen muss, kann man in Tallinn bereits mit dem Mobiltelefon per SMS ein elektronisches Ticket für das Auto kaufen.

(Foto: dpa)

TallinnEines fällt sofort auf: Auf dem Schreibtisch von Taavi Roivas liegt kein einziges Stück Papier. „Das brauchen wir hier so gut wie gar nicht mehr“, sagt der 36-jährige estnische Ministerpräsident. Estland gilt bereits seit Jahren als Vorreiter der digitalen Revolution. Während man in den meisten anderen Ländern noch umständlich nach dem Parkgroschen suchen muss, kann man in Tallinn bereits mit dem Mobiltelefon per SMS ein elektronisches Ticket für das Auto kaufen.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: High-Tech und Mittelalter - Die analoge Welt ist in Estland passé

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%