IBA-Jahrestagung
China arbeitet an neuer Weltordnung

PremiumIn Sydney diskutierten 4.500 Anwälte über wachsende Rechtsunsicherheit. Wie kaum ein anderer bekommt der Berufsstand die globale Unordnung zu spüren. Doch nicht alle Teilnehmer werteten die Veränderungen nur kritisch.

BerlinUS-Präsident Donald Trump greift offen Richter an, die seinen Einwanderungsstopp für unrechtmäßig halten. Der russische Präsident Wladimir Putin nutzt die Gerichtsbarkeit für Schauprozesse gegen seine politischen Gegner. Die polnische Regierungspartei will mit einer Justizreform die Unabhängigkeit der Richter einschränken. In Hongkong warnen Anwälte, dass die kommunistische Regierung in Peking gegen die dortige Verfassung verstößt.

Die Liste ließe sich fortsetzen, die Botschaft ist eindeutig: „Der Rechtsstaat wird in vielen Ländern attackiert“, sagt die Juristin Tshepo Monica Shabango von der Kanzlei Spoor & Fisher. Shabango ist auch deshalb von Südafrika zur Jahreskonferenz der International Bar Association (IBA) nach Sydney gereist, weil...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%