Ifo-Chef Clemens Fuest
„Deutschland wäre der größte Brexit-Verlierer“

PremiumClemens Fuest, Chef des Ifo-Instituts, warnt vor den Folgen eines harten Brexit. Im Interview fordert er, dass die EU keine Zwangsgemeinschaft sein darf, und erklärt, welche Reformen Großbritannien dringend braucht.

Clemens Fuest hat ein besonderes Verhältnis zu den Briten. Er lebte nicht nur fünf Jahre in Oxford und lehrte dort Ökonomie. Der 48-Jährige hat das Land auch schätzen gelernt, weil es „kosmopolitischer und liberaler ist als jedes andere Land“, das er kennt. Die Nacht, in der die Briten sich für einen Ausstieg aus der EU entschieden, war für Fuest eine einschneidende. „Als ich sah, was passiert ist, war mir klar, dass Europa sich in dieser Nacht grundlegend verändert hatte“, sagt Fuest heute. Je mehr Zeit vergeht, desto sicherer ist Fuest, dass sein damaliges Gefühl ihn nicht trog.

Herr Fuest, Sie...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%