Internationaler Konflikt
Iran erwägt Uranprogramm einzuschränken

Der Iran hat im Streit über sein Atomprogramm nach Angaben von Diplomaten eine teilweise Aussetzung der Urananreicherung in Erwägung gezogen. Der Westen habe dies jedoch zurückgewiesen und auf einem vollständigen Stopp beharrt, hieß es am Mittwoch aus Diplomatenkreisen in Madrid.

HB MADRID/TEHERAN Weil beide Seiten auf ihren Positionen bestünden, seien Fortschritte bei neuen Gesprächen zwischen dem iranischen Unterhändler Ali Laridschani und dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana am Donnerstag unwahrscheinlich. Teheran habe kürzlich erwogen, einen Teil seiner Zentrifugen für die Urananreicherung zu stoppen, sagte ein Gewährsmann in Madrid. Die USA, Großbritannien und Frankreich hätten jedoch auf einer vollständigen Einstellung bestanden. Die Iraner hätten daraufhin einen harten Kurs eingeschlagen.

Laridschani erklärte laut der iranischen Nachrichtenagentur IRNA vor seiner Abreise nach Spanien, ein Stopp der Urananreicherung sei für Teheran ausgeschlossen. Dies sei „nicht die richtige Lösung“ und „nicht akzeptabel“. Nach seiner Ankunft in Madrid...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%