Irak
Annan: Uno-Mandat so „undurchführbar“

Uno-Generalsekretär Kofi Annan lehnt das von Washington vorgeschlagene Mandat der Vereinten Nationen im Irak nach Worten eines hochrangigen Mitarbeiters als „undurchführbar“ ab.

HB/dpa NEW YORK. Der Uno-Beamte legte Annans Position zu dem amerikanischen Entwurf für eine neue Irak-Resolution am Freitag vor Journalisten in New York dar, bestand aber darauf, selbst anonym zu bleiben. Demnach vertritt Annan die Meinung, dass nur einer das Kommando im Irak führen könne, der US-Zivilverwalter Paul Bremer oder er selbst als Uno-Chef.

Unklar definierte Rollen würden nur zur Konfusion führen und könnten die Vereinten Nationen einem Risiko ausliefern, das in keinem Verhältnis stehe zu der in der US-Resolution festgelegten Verantwortung. Deshalb ziehe es Annan vor, wenn die Uno zu einem späteren Zeitpunkt eine politische Rolle zugewiesen bekämen. Diese...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%