„Islam beleidigt“
Saudischer Blogger in Jeddah ausgepeitscht

Das Pariser Attentat auf „Charlie Hebdo“ verurteilte Saudi-Arabien noch, nun veranlasste das ultrakonservative Königreich eine Strafe von 1000 Peitschenhieben gegen einen Blogger. Er soll den Islam beleidigt haben.

Noch am Donnerstag hatte Saudi-Arabien das Attentat in Paris „als feigen Terrorakt, der gegen den wahren Islam verstößt“ verurteilt. 24 Stunden später bereits statuierte das ultrakonservative Königreich seine eigene Version des wahren Islam und ließ den Blogger Raif Badawi vor Al-Jafali-Moschee in Jeddah öffentlich auspeitschen.

Auf dem Vorplatz des Gotteshauses nahe der Altstadt werden normalerweise Hinrichtungen vollzogen und die Verurteilten mit dem Schwert enthauptet. Nach Berichten von Augenzeugen wurde Badawi nach dem Freitagsgebet gefesselt in einem Polizeiauto vorgefahren. Er habe mit dem Rücken zu den Zuschauern gestanden, während er die 50 Hiebe erhielt. Während der 15-minütigen Tortur habe der Geschlagene...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%