Israel erwartet Rückkehr des ägyptischen Botschafters
Ägypten und Israel tauschen Gefangene aus

Die Regierungen von Ägypten und Israel haben einen Austausch von Gefangenen beschlossen. Ein als israelischer Spion Verurteilter ist bereits frei - nun sollen Ägypter aus der Haft entlassen werden.

HB BERLIN. Nach acht Jahren Haft hat die Regierung von Ägypten am Sonntag einen Araber freigelassen, der wegen der Spionage für Israel im Gefängnis gesessen hatte. Der israelische Rundfunk meldete, Asam Asam sei bereits in Israel eingetroffen. Im Gegenzug sollen sechs ägyptische Studenten freigelassen werden. Sie wurden verurteilt, weil sie einen Anschlag in Israel geplant hatten.

Im Haus des seit 1996 in Ägypten inhaftierten Asam begann nach den ersten Meldungen über seine Freilassung ein Freudenfest der Familie. Die israelische Regierung hatte auch nach der Verurteilung des drusischen Textilarbeiters wegen «Industrie-Spionage» immer wieder beteuert, Asam sei unschuldig.

Der Generaldirektor des israelischen Außenministeriums, Ron Prosor, sagte im israelischen Rundfunk, man erwarte angesichts einer deutlichen Verbesserung der Beziehungen zu Kairo auch eine Rückkehr des ägyptischen Botschafters nach Israel. Ägypten hatte den diplomatischen Vertreter nach Beginn des Palästinenseraufstands 2001 aus Protest gegen das Vorgehen der israelischen Armee abberufen. Nach Angaben eines Diplomaten in Jerusalem wird mit der Rückkehr des Botschafters nach den palästinensischen Wahlen am 9. Januar gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%