Israelischer Ministerpräsident fürchtet Bürgerkrieg
Scharon warnt vor Bürgerkrieg

Die Proteste gegen die Pläne der israelischen Regierung für einen Rückzug aus dem Gazastreifen spitzen sich zu. Premierminister Scharon warnte vor einem Bürgerkrieg.

HB BERLIN.

Angesichts wachsender Widerstände gegen einen Abzug aus dem Gazastreifen hat der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon vor einem möglichen Bürgerkrieg gewarnt. Zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung kritisierte Scharon, die Gegner des Rückzugsplans gingen immer aggressiver gegen die Regierung vor. «Ich würde sagen, dass manche Appelle direkt auf einen Bürgerkrieg hinauslaufen,» so der Premier. Er sei deshalb «zutiefst besorgt».

Scharon spielte auf einen Aufruf prominenter Hardliner an die Armee an, die aufgefordert wurde, jeden Befehl zu Räumung von Siedlungen im Gazastreifen zu verweigern. Sicherheitsbehörden hatten kürzlich davor gewarnt, dass extremistische Siedler gewaltsamen Widerstand gegen den Abzug planten.

Am Sonntagabend wurden in Jerusalem mehrere zehntausend Teilnehmer zu einer Demonstration gegen den Plan erwartet, der einen unilateralen Rückzug israelischer Truppen und Siedler aus dem Gaza-Streifen vorsieht.

Scharon sagte, die Armee sollte sich nicht in die politische Diskussion über einen Abzug hineingezogen werden. Zudem forderte er seine Minister, die seinen Rückzugsplan zum Teil heftig ablehnen, dazu auf, sich klar von den Aufrufen zu distanzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%