Israels Ministerpräsident in Paris
Netanjahu soll sich selbst eingeladen haben

Nur wenige Meter trennten Israels Ministerpräsident Netanjahu und Palästinenserpräsident Abbas beim Trauermarsch in Paris. Dabei war Netanjahu offenbar alles andere als erwünscht – er soll sich selbst eingeladen haben.
  • 10

Paris/JerusalemIsraels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll sich gegen den Willen der französischen Regierung selbst zum großen Trauermarsch für die Opfer der Anschläge von Paris eingeladen haben. Dies berichteten übereinstimmend mehrere israelische Medien am Montag. Darüber verärgert, dass Netanjahu auf sein Kommen zu der Demonstration am Sonntag bestand, habe das französische Präsidialamt auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas eingeladen, meldeten der private Fernsehsender „Kanal 2“ und auch mehrere israelische Tageszeitungen.

Der derzeitige Wahlkampf in Israel sei der Grund für das forsche Verhalten Netanjahus, mutmaßten die israelischen Medien. Die Regierungen in Israel und Frankreich reagierten am Montag zunächst nicht auf Anfragen zu den Berichten.

Der Auftritt von Abbas und Netanjahu nur drei Meter voneinander entfernt in der ersten Reihe des von Frankreichs Staatschef François Hollande angeführten Trauermarschs hatte Spekulationen über eine mögliche Annäherung im Nahostkonflikt ausgelöst. Die Tageszeitung „Haaretz“ berichtete dagegen, Hollandes diplomatischer Berater Jacques Audibert habe dem israelischen Sicherheitsberater Jossi Cohen mitgeteilt, der französische Präsident zöge es vor, dass Netanjahu nicht komme. Als Quelle nannte die Zeitung beteiligte Regierungskreise in Israel.

Seite 1:

Netanjahu soll sich selbst eingeladen haben

Seite 2:

Netanjahu gedenkt den jüdischen Opfern

Kommentare zu " Israels Ministerpräsident in Paris: Netanjahu soll sich selbst eingeladen haben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Netanjahu soll sich selbst eingeladen haben
    -----------
    Und Hollande ist verärgert.
    Netanjahu gilt in Frankreich als "persona non grata".
    Deshalb hat Hollande auch seinen Widerpart Abbas eingeladen.
    Hatte nicht ein "Franzose" vier Juden erschossen und vier weitere schwer verletzt?

  • Sollte es nicht bedeuten bzw. heißen?
    "Netanjahu bedankt sich bei den jüdischen Opfern"

    Könnte aber auch Ehud Barak,... oder sonstigen jüdisch-israelischen Verbrecher heißen.
    E. Barak war auch als Frau verkleidet an Mord in Beirut beteiligt - anderer Bericht.
    Staats-Terror und -Mord durch angebliche Rechts-Staaten und Demokratien.

    Sonst morden und terrorisieren doch MOSSAD - Israel, oder JSC, CIA,....VUSA

    Jetzt werden wieder Waffen, Geld, ... und kostenloser Dienst jeder Art für die Terror-Staaten USA und Israel geliefert.

    Berichte wie z.B. auf WDR - diestory - "Israel liquidiert 14.10.13
    und Phoenix (Schmutzige Kriege - Dirty Wars - The World is a Battlefield 23.01.2013" zeigten wie diese demokratischen rechtstaatlichen Verbrecher morden und terrorisieren.
    Selbst Kinder US-Bürger die dem US-Regime nicht passen.
    Drohnenmord selbst ein Kind - "Abdul Rachmann" - Sohn eines islamischen US-Predigers.
    Das Kind könnte ja sonst eines Tages Terrorist werden - daher auf Befehl von Obama
    das Kind zu ermorden.
    Wie bereits zuvor seinen Vater ermorden lassen.

    Diese Verbrecher-Staaten mit ihren offiziellen, privaten,...Armeen, Killerkommandos, Agenten,.... produzieren neue Verbrechen und Terror.

    Interessante These von Herr Vittorio Queri unter
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/karikaturisten-gegen-islamkritiker-pegida-verschwinde/v_detail_tab_comments/11214974.html?pageNumber=4&commentSort=debate

    Was die Wahrheit ist - das werden wir wahrscheinlich nie erfahren.

  • Der Vogel bombadiert in Gaza Kinder!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%