Ja der Regierungen gilt als sicher
Stimmen die EU-Bürger ab, muss Ankara bangen

Wenn die EU-Kommission am MIttwoch ihre Empfehlung für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abgibt, ist das für die Regierung von Recep Tayyip Erdogan nur ein Etappensieg. Auch beim EU-Gipfel am 17. Dezember wird nach allgemeiner Einschätzung kaum einer der Staats- und Regierungschefs gegen die Türkei stimmen – doch kann ein Referendum in einem der 25 EU-Mitgliedsländer die Integration immer noch stoppen.

DÜSSELDORF. Wie in Frankreich, wo Staatspräsident Jacques Chirac eine Volksabstimmung angekündigt hat, lehnt die Bevölkerung in vielen Ländern den Beitritt der Türkei ab.

Nicht zuletzt mit Blick auf diese Vorbehalte kündigte EU-Erweiterungskommissar Günter Verheugen am Montag eine Begrenzung der Zuwanderung an. Er wolle den heutigen EU-Staaten ermöglichen, „Zuwanderung aus der Türkei jederzeit zu regulieren und zu begrenzen“, sagte Verheugen im ZDF.

Die Regierungen der großen EU- Mitglieder wollen im Dezember der Empfehlung der Komission folgen und für Verhandlungen stimmen. Das ergab eine Handelsblatt-Umfrage. Österreich, Portugal und Dänemark hatten sich zwar kritisch geäußert, auch die Haltung einiger der neuen EU-Staaten in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%