Kein Ende der Gewalt im Kaukasus
Abchasien startet Offensive gegen Georgier

Die Front im Kaukasus-Konflikt verlagert sich nach Abchasien: Separatisten dieser zweiten abtrünnigen georgischen Region haben nach Agentur-Informationen eine Militäroffensive gestartet. Georgiens Präsident tobt: „Wo bleibt der Westen?“

HB MOSKAU. Im Südkaukasus-Konflikt hat sich die Lage an der zweiten Front Abchasien verschärft. Militäreinheiten des von Georgien abtrünnigen Gebietes griffen am Dienstagmorgen im oberen Kodori-Tal georgische Stellungen an. Das berichtete die Führung des von Russland unterstützten und international nicht anerkannten Gebietes Abchasien nach Angaben der Agentur Interfax in der Hauptstadt Suchumi.

Zuvor hatten die Abchasen georgisches Militär und Zivilisten aufgefordert, das Flusstal an der Grenze zu Russland zu verlassen. Um 6.00 Uhr Ortszeit (4.00 Uhr MESZ) habe die Operation zur Vertreibung der Georgier begonnen, hieß es in Suchumi. Die Abchasen betrachten das obere Kodori-Tal, in dem wenige tausend Menschen leben, als ihr Territorium. Der georgische Präsident Michail Saakaschwili hatte dort 2006 die dortigen Abchasen vertreiben und eine georgische Verwaltung errichten lassen.

Im Gebiet Abchasien am Schwarzen Meer hat Russland in den vergangenen Tagen 9000 Soldaten und 350 Militärfahrzeuge zur Verstärkung der eigenen Friedenstruppen verlegt. Dies wurde mit der Unterstützung der bislang in Abchasien stationierten russischen Friedenstruppen begründet.

Abchasien hat sich ebenso wie Südossetien Anfang der 90er Jahre von Georgien abgespalten. International wurde dies nicht anerkannt. Russland unterstützt seit Jahren Georgiens abtrünnige Regionen Südossetien und Abchasien. Der schwelende Konflikt um das Gebiet im Kaukasus war in der vergangenen Woche plötzlich eskaliert, als Georgien Südossetien wieder unter seine Kontrolle bringen wollte. Russland setzte umgehend Soldaten und Panzer nach Georgien in Marsch.

Seite 1:

Abchasien startet Offensive gegen Georgier

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%