Kein Frieden in der Ukraine
„Ohne Verstärkung werden sie alle sterben“

Trotz Friedensabkommen: Nach Häuserkämpfen ist die wichtige Stadt Debalzewe im Osten der Ukraine wohl an pro-russischen Separatisten gefallen. Die Lage ist unübersichtlich – das ukrainische Militär bittet um Hilfe.

KiewDie ost-ukrainische Stadt Debalzewe ist trotz der Waffenruhe nach an die pro-russischen Separatisten gefallen. Das Verteidigungsministerium in Kiew bestätigte, dass zumindest Teile der strategisch wichtigen Stadt von den Rebellen eingenommen wurden. Vieles deutet daraufhin, dass 5000 bis 8000 Soldaten der ukrainischen Armee gefangen sind. „Nur ein paar Wohnviertel sind noch übrig, dann haben wir den Ort völlig unter Kontrolle“, sagte Separatistensprecher Eduard Bassurin. Er sprach von „zahlreichen Gefangenen und vielen Toten“.

Sollten sich diese Meldungen bewahrheiten, wäre nicht nur die Friedensvereinbarung von Minsk gescheitert, die Ukraine würde sich dann auch lauter als je zuvor wegen Waffenlieferungen an die USA...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%