Kommentar
Bin Ladens Tod ist ein guter Tag für die Demokratie

Der Tod Bin Ladens bedeutet nicht das Ende der terroristischen Bedrohung. Der Westen muss nun umso mehr die dortigen Demokratiebewegungen ohne zu zögern unterstützen.

Gerechtigkeit braucht einen langen Atem. Das war der erste Gedanke, der mir nach dem Tod von Osama Bin Laden durch den Kopf ging. Als Leiter des New Yorker Handelsblatt-Büros stand ich am 11. September 2001 fassungslos vor den brennenden Zwillingstürmen - ohne zu wissen, dass dies das Werk eines Fanatikers in den Bergen Afghanistans war. Heute, fast zehn Jahr später, empfinde ich zwar keine Freude über den Tod des meistgesuchten Terroristen. Wohl aber Genugtuung darüber, dass der Massenmord an 3.000 Unschuldigen nicht ungesühnt bleibt.

Junge Amerikaner haben den Tod Bin Ladens mit Jubel auf den Straßen New Yorks und Washingtons...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%