Kommentar zu Donald Trump: Transatlantische Konfrontation

Kommentar zu Donald Trump
Transatlantische Konfrontation

PremiumAuch nach dem Antrittsbesuch von Angela Merkel bleibt US-Präsident Donald Trump bei seinen harten Positionen gegenüber den Nato-Partnern. Gemeinsame Werte sind schwer zu finden, weitere Konflikte sind zu befürchten.

DüsseldorfWer gehofft hatte, mit dem Antrittsbesuch von Angela Merkel bei US-Präsident Donald Trump sei die Grundlage für eine Normalisierung der transatlantischen Beziehungen gelegt worden, muss sich selbst eines Besseren belehren. Der amerikanische Präsident bleibt bei seinen harten Positionen und verschärft den Konflikt mit den internationalen Partnern sogar noch.

Auf dem Heimflug der Kanzlerin teilte Trump über den Nachrichtendienst Twitter mit, dass Deutschland seiner Nation riesige Summen schulde für die „gewaltige und sehr teure Verteidigung, welche die Vereinigten Staaten für das Land leisten“. Amerika müsse mehr Geld bekommen, forderte er erneut. Und seinen Finanzminister ließ der US-Präsident beim G20-Treffen im...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%