Kommunalwahlen in England
Anti-EU-Partei UKIP so erfolgreich wie die Konservativen

Wie unbeliebt die EU in England ist, zeigt sich am Erfolg der antieuropäischen Partei UKIP. Diese hat bei den britischen Kommunalwahlen ein Viertel der Stimmen erhalten – und läuft der Labour-Partei den Rang ab.
  • 1

LondonBei Kommunalwahlen in England und Wales hat die antieuropäische Unabhängigkeitspartei (UKIP) den Konservativen von Premierminister David Cameron schwere Verluste zugefügt. Im Schnitt gewann die UKIP nach den am Freitag vorliegenden Zwischenergebnissen 26 Prozent der Stimmen. Das ist das beste Ergebnis einer vierten Partei neben den dominierenden drei seit 1945. In sieben bereits ausgezählten Kommunen gewann die UKIP 42 Mandate und damit soviel wie die oppositionelle Labour-Partei. Eine schwere Schlappe erlitten die Konservativen auch in Nordengland bei einer Nachwahl zum Unterhaus, wo sie hinter Labour und UKIP als Dritte in Ziel kamen.

Die UKIP fordert den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) und ein Ende des ihrer Ansicht nach zu liberalen Zuwanderungsrechts. Das gute Abschneiden der Anti-EU-Partei dürfte bei den Konservativen eine neue Debatte über Camerons Führungsstärke auslösen und dessen Chancen auf eine Wiederwahl 2015 gefährden. Der rechte Flügel der Partei fordert ebenfalls eine härtere Europa- und Zuwanderungspolitik. Cameron hat für die Zeit nach der nächsten Parlamentswahl ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft des Königreichs angekündigt. In Meinungsumfragen liegt die Labour-Partei derzeit zehn Punkte vor den Konservativen, die mit den Liberal-Demokraten eine Koalition bilden.

Bei der Kommunalwahl in England und Wales ging es um insgesamt 2000 Sitze in 35 Gemeindevertretungen. Vollständige Ergebnisse werden im Laufe des Tages erwartet.

Auch in Deutschland hat sich mit der Alternative für Deutschland (AfD) eine Anti-Euro-Partei gebildet. Sie kam Ende April in einer Emnid-Umfrage für die „Bild am Sonntag“ auf zwei Prozent und würde damit den Sprung in den Bundestag verpassen. In einer anderen Umfrage lag sie dagegen erstmals bei fünf Prozent und könnte damit ins Parlament einziehen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kommunalwahlen in England: Anti-EU-Partei UKIP so erfolgreich wie die Konservativen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Auch wenn die Ansichten vieler Briten mit denen der Deutschen nicht einfach gleichgesetzt werden können, so offenbaren sich aber doch Parallelen zur unsäglichen EU-Bürokratie. Nicht auszudenken wäre ein Wahlverhalten, hätten die Briten den Euro. UKIP wäre dann wahrscheinlich die Regierungspartei. Aber auch so werden sich die Differenzen zur EU deutlich zuspitzen. Tritt Großbritannien aus der EU aus, könnte ein Dominoeffekt eintreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%