Konflikt im Irak
Sadrs Anhänger übergeben Moschee-Schlüssel

Der Schlüssel für die umkämpfte Moschee in Nadschaf ist nun in Händen von Schiitenführer Sistani. Anhänger des radikalen Geistlichen al Sadr übergaben sie. Die Kontrollfrage ist allerdings noch unklar.

HB BERLIN.Die Anhänger des radikalen schiitischen Geistlichen Muktada al Sadr haben am Samstagmorgen die Schlüssel zur Iman-Ali-Moschee in Nadschaf abgegeben. Nach eigenen Angaben überreichten sie sie Vertretern des schiitischen Großayatollahs Ali al Husseini al Sistani. Das sagte Ahmed al Schaibani, ein enger Vertrauter al Sadrs, am Samstagmorgen der Nachrichtenagentur AP.

Allerdings blieb weiter unklar, wer nun wirklich die Kontrolle über die Moschee haben werde. Schaibani sagte demnach, die Mahdi-Miliz al Sadrs habe sich noch nicht endgültig aus dem höchsten Heiligtum der Schiiten zurückgezogen. Die Anhänger des Geistlichen forderten, es müssten noch Detailfragen geklärt werden. Dazu gehöre zum Beispiel die Übergabe des Goldes und des Geldes, das auf dem Gelände der Moschee aufbewahrt werde. Weitere Einzelheiten nannte Al Schaibani nicht. Eine Delegation al Sistanis soll nun gemeinsam mit den Aufständischen eine Lösung finden.

Am Freitag hatten al Sadrs Kämpfer damit begonnen, ihre Waffen aus der Moschee zu nehmen. Sie hielten sich jedoch am späten Abend weiter auf dem Gelände des Heiligtums auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%