Krise in Griechenland
Arbeitsgruppe zur Bankenrettung soll schon vor Neuwahlen stehen

Am 20. September wählen die Griechen ein neues Parlament. Dann soll eine Arbeitsgruppe zur Rekapitalisierung der Banken bereits bereits sein, ihre Arbeit aufzunehmen. Experten der Gläubiger sitzen mit am Tisch

AthenZur dringend erforderlichen Bankenrekapitalisierung setzt die amtierende griechische Regierung eine Arbeitsgruppe mit Experten der internationalen Geldgeber ein, damit die Aufgabe direkt nach der Wahl am 20. September angegangen werden kann. „Das Wirtschaftsministerium hat am Dienstag den Aufbau der Arbeitsgruppe in Zusammenarbeit mit der griechischen Zentralbank beschlossen“, teilte das Ministerium mit. Anwälte, Experten und Vertreter von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) würden in der Gruppe sitzen.

Die Griechen müssen am 20. September ein neues Parlament wählen, weil Ex-Regierungschef Alexis Tsipras wegen der schmerzhaften Auflagen für das neue Rettungspaket der Gläubiger im Umfang von 86 Milliarden Euro seine...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%