Kurz vor Wahlen
Tote nach Gewaltausbrüchen im Irak

Eine brutale Anschlagserie erschüttern den Irak kurz vor der Parlamentswahl. In den vergangenen Tag fielen mehr als 60 Menschen Selbstmordattentätern zum Opfer. Die meisten der Angreifer sind sunnitische Extremisten.

BagdadKnapp eine Woche vor der Parlamentswahl im Irak versetzt eine neuerliche Anschlagsserie die Menschen in Furcht. Mehr als 60 Menschen wurden bei Explosionen und Gewaltausbrüchen im ganzen Land in den vergangenen drei Tagen getötet.

Allein 33 starben am Montag, fast 80 wurden verletzt. 18 Menschen wurden zudem am Sonntag getötet und 16 am Samstag, wie die Sicherheitskräfte mitteilten.
Am Montag rammte ein Selbstmordattentäter sein mit Sprengstoff gefülltes Auto in einen Polizeiposten in der Stadt Suwajra südlich von Bagdad und tötete zwölf Menschen, sieben davon Zivilisten, wie die Polizei mitteilte.

Auch in den Orten Madain, Mischahda und Latifija, alle in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%