Laut Bericht
Chinas Staatsfonds peilt US-Immobilien an

Der chinesische Staatsfonds CIC prüft laut einem Zeitungsbericht einen umfangreichen Einstieg auf dem abgestürzten US- Immobilienmarkt.

HB NEW YORK. CIC habe dazu Gespräche mit mehreren amerikanischen Fondsmanagern geführt, so das "Wall Street Journal" am Dienstag im Internet unter Berufung auf Insider.

Die China Investment Corp. (CIC) ziele auf Gewerbeimmobilien wie Büros und Hotels. Der Staatsfonds erwäge zudem eine Beteiligung am Regierungsprogramm, mit dem Banken ihre etwa auf Hauskrediten basierenden faulen Wertpapiere abgekauft werden sollen. CIC und beteiligte Investmentgesellschaften wie Blackrock, Invesco und Lone Star hätten sich auf Anfrage nicht äußern wollen, so die Zeitung.

Die Preise für US-Gewerbeimmobilien sind Analysten zufolge von ihren einstigen Rekordhöhen um rund 35 Prozent eingebrochen. Die Geschäftsimmobilien kamen nach dem privaten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%