Letzte Ehre
Zehntausende Chilenen an Pinochets Sarg

Dem verstorbenen chilenischen Diktator Augusto Pinochet wird der Tod von 3 000 Oppositionellen während seiner 17-jährigen Herrschaft angelastet. Vielen Chilenen scheint das reichlich gleichgültig zu sein: Zehntausende von ihnen defilierten am Sarg des aufgebahrten Ex-Machthabers vorbei.

HB SANTIAGO. Bis zu 60 000 Menschen zogen nach einer Schätzung der Militärpolizei bis Dienstagmorgen in der Militärakademie von Santiago am offenen Sarg Pinochets vorbei. Wegen des großen Andrangs blieb die Akademie länger als geplant geöffnet.

Nach einem militärischen Zeremoniell, zu dem am Nachmittag an die 3 000 Angehörige, Freunde und die Spitze der Streitkräfte mitsamt Verteidigungsministerin Vivianne Blanlot erwartet wurden, sollte der Leichnam des 91-jährigen Ex-Generals nach Medienberichten in Concon in der Nähe seiner Geburtsstadt Valpariaso verbrannt werden. Aus Angst vor einer Schändung des Grabes durch Gegner seines Militärregimes habe die Familie auf die Erdbestattung verzichtet, sagte sein Sohn. Zeitgleich zum militärischen Zeremoniell planten linke Gruppen einen Zug zum Denkmal des von Pinochet 1973 gestürzten marxistischen Präsidenten Salvador Allende.

Die chilenische Regierung verzichtete darauf, Pinochet mit einem Staatsbegräbnis zu ehren. Sie müsse Entscheidungen im Interesse des ganzen Landes treffen, begründete die während der Diktatur selbst gefolterte Präsidentin Michelle Bachelet ihre Weigerung. Pinochets jüngster Sohn Marco Antonio warf der Regierung vor, sie sei zu einer noblen Geste nicht in der Lage. Pinochet wird der Mord an 3 000 Oppositionellen und Folterung von fast 30 000 Menschen vorgeworfen. Vor Gericht musste er sich deshalb aber nie verantworten.

Auch nach seinem Tod polarisiert Pinochet die Chilenen. Seine Anhänger verteidigten Pinochets von den USA unterstützten Militärputsch mit dem Argument, er habe das Land 1973 vor dem Kommunismus gerettet. Seine Gegner reagierten mit Freudenfeiern und zum Teil mit Krawallen auf die Nachricht vom Tod des Ex-Diktators.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%