Libanon korrigiert Opferzahlen von Hura
Israel weitet Offensive nochmals aus

Der libanesische Regierungschef Siniora hat Arabische Liga in einem dramatischen Apell und unter Tränen um Hilfe gegen Israel, dem er „Staatsterrorismus“ vorwarf, gebeten. Deren Außenminister stellten sich daraufhin hinter den Friedensplan des Libanon und warnten den Sicherheitsrat vor einer voreiligen Resolution. Die israelische Regierung wies zugleich die Streitkräfte zu einer Ausweitung der Offensive gegen Raketenstellungen der Hisbollah im Libanon an.

HB JERUSALEM/TYRUS. „Wir sind in einer der entscheidendsten Phasen dieses Krieges“, sagte Verteidigungsminister Amir Perez am Montag vor einem Parlamentsausschuss. Die diplomatischen Bemühungen, die Krise zu lösen, hielten Israel nicht zurück: „Beide Wege verlaufen parallel.“

Erst am Morgen hatte die israelische Regierung ihre Luftangriffe auf den Libanon ausweitet und so auf die jüngsten Raketenangriffe der Hisbollah reagiert. Zu Beginn einer Sondersitzung der Außenminister der Arabischen Liga in Beirut berichtete Ministerpräsident Fuad Saniora von einem israelischen Luftangriff auf das libanesische Grenzdorf Hura und sprach unter Tränen von einem Massaker, das mehr als 40 Menschen das Leben gekostet habe. Später korrigierte er...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%