Lindauer Nobelpreisträgertreffen
„Die Reichen zu bestrafen ist nicht die Lösung“

PremiumBeim Lindauer Nobelpreisträgertreffen sprach das Handelsblatt mit führenden Ökonomen über Ungleichheit und Armut – und darüber, was dagegen zu tun ist. Auch die Wissenschaftler waren sich nicht immer ganz einig.

LindauDie ungleiche Verteilung von Einkommen und Vermögen ist zum Wahlkampfthema in Deutschland geworden. Das Handelsblatt sprach auf der Lindauer Tagung der Ökonomie-Nobelpreisträger darüber mit Daniel McFadden, Christopher Pissarides und James Heckman. Eric Maskin widmete dem Thema ein „Science Breakfast“.

Einigkeit besteht unter den preisgekrönten Ökonomen, dass die Ungleichheit zunimmt. Als Ursachen identifizieren sie die Globalisierung und die Automatisierung der Produktion. Die Ärmsten in den Entwicklungsländern haben einen so niedrigen Bildungsstand, dass sie nicht in die globalisierten Produktionsprozesse eingebunden werden können, meint Maskin. Sie fielen dadurch immer weiter zurück. Die Geringqualifizierten in den Industrieländern wiederum geraten in Konkurrenz mit Arbeitern...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%