Marine attackiert
Anschlagswelle in Pakistan hält an

Bei einem Anschlag auf die Marine in Pakistan hat es drei Todesopfer gegeben. Es war der dritte Anschlag seit Wochenbeginn und die Taliban haben bereits weitere Bluttaten angekündigt.
  • 0

Karachi Bei einem neuerlichen Anschlag auf die pakistanische Marine sind am Donnerstag drei Menschen getötet und elf weitere verletzt worden. Die Explosion des am Straßenrand versteckten Sprengsatzes in der Stadt Karachi traf nach Militärangaben einen Bus. Bei den Todesopfern handelt es sich um zwei Mitarbeiter der Marine und einen Passanten.

Der Anschlag war bereits der dritte seit Wochenbeginn. Am Dienstag kamen bei einem Doppelanschlag auf Busse der Marine in Karachi vier Menschen ums Leben. Die pakistanischen Taliban bekannten sich zu der Bluttat bekannt und kündigten weitere Anschläge an. Karachi ist die Hauptstadt der südpakistanischen Provinz Sindh, wo sich die wichtigsten Einrichtungen der Marine befinden.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Marine attackiert: Anschlagswelle in Pakistan hält an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%