Massenfestnahmen
Türkei erklärt Tausende Pässe für ungültig

Massenfestnahmen nach einem Putschversuch in der Türkei alarmieren die EU. Die Regierung unter Erdogan nutzt den am Donnerstag ausgerufenen Ausnahmezustand, um weiteren Verdächtigen die Flucht zu erschweren.

IstanbulNach dem Putschversuch in der Türkei hat die Führung des Landes inzwischen mehr als 10.000 Menschen festnehmen lassen. Unter dem Ausnahmezustand ergriff sie außerdem zusätzliche Maßnahmen, um Verdächtigen eine Flucht ins Ausland zu erschweren. 10.856 Reisepässe vor allem von Staatsbediensteten seien für ungültig erklärt worden, sagte Innenminister Efkan Ala am Freitag dem Sender CNN Türk. Die Regierung verschärfte außerdem die Ausreisekontrollen.

Bei der Passkontrolle an den Flughäfen müssten Staatsbedienstete eine Bescheinigung ihrer Behörde vorlegen, in der ausdrücklich steht, dass ihrer Ausreise nichts im Wege steht, hieß es aus Regierungskreisen. Das gelte auch für ihre Ehepartner und Kinder. Andere Beschäftigte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%